Tipps für die Online-Bewerbung

Papier war einmal. Das Internet bietet schnellere und kostengünstigere Möglichkeiten, um an eine Stelle zu kommen. Immer mehr Jobsuchende nutzen die Vorteile des Webs. Experten schätzen, dass inzwischen 70 bis 80 Prozent aller Bewerbungen online abgewickelt werden. Wer sich per Mausklick bei einem Unternehmen bewirbt, sollte einige Punkte beachten. Sonst ist die Mission „Traumberuf“ von vorneherein zum Scheitern verurteilt. Wie sich vermeiden lässt, dass die zuständigen Personalentscheider direkt den Daumen senken, verraten wir Ihnen hier.

Online-Bewerbungen laufen meist auf drei Wegen ab: Über ein vorgefertigtes Standardformular, per E-Mail an eine bestimmte Empfängeradresse oder eine spezielle Bewerbungs-Homepage. In der Praxis zeigt sich, dass die beiden erstgenannten Alternativen dabei sicherlich am populärsten sind.

Das große Plus der Standardformulare ist für Firmen, dass alle Bewerbungen klar und einheitlich strukturiert sind. Außerdem müssen sich die Betriebe nicht durch einen riesigen Wust an Daten kämpfen, weil nur Informationen abgefragt werden, die tatsächlich auch für die Kandidatenfindung relevant sind. Für den Bewerber haben etwaige Vorlagen allerdings den Nachteil, dass die eigene Kreativität sehr eingeschränkt ist. Wesentlich mehr Freiraum bietet eine Bewerbung per E-Mail.

Ein wichtiges Erfolgskriterium für die E-Mail-Bewerbung ist die Wahl der richtigen Adresse. Account-Namen wie „Hasi3000“ und „Kasperle123“ mögen für Freunde lustig sein, wirken auf Außenstehende aber unseriös. Da es durchaus passieren kann, dass solche Phantasiekonstruktionen sofort aussortiert werden, sollte man sich lieber eine personalisierte E-Mail-Adresse zulegen.

Idealerweise setzt diese sich aus Ihrem Vor- und Zunamen zusammen. Gerade bei gängigen Namen kann die favorisierte Lösung natürlich sehr schnell vergeben sein. Prüfen Sie in diesem Fall einfach, ob eine ähnlich lautende E-Mail-Adresse noch verfügbar ist. Sollte ein Nutzer zum Beispiel Ihre Wunschadresse Max.Mustermann@gmx.de bereits registriert haben, könnten Sie vielleicht bei Max-Mustermann@gmx.de oder M.Mustermann@gmx.de Glück haben.

Tipp: Vergessen Sie nicht, dass es außer .DE auch andere Domain-Endungen wie .COM und .NET gibt.

Wenn Sie Ihre Bewerbung per E-Mail übermitteln, genügt ein kurzer Text mit Verweis auf die beigefügten Dokumente, in denen der Empfänger nähere Informationen findet. Inhaltlich ist eine digitale Bewerbung genauso zu gestalten wie die klassische, gedruckte Version. Typische Elemente sind also:

– Anschreiben
– Lebenslauf
– Zeugnisse
– Bescheinigungen

Das Ganze sollten Sie am besten in ein einziges PDF packen, da das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, so bequem durch sämtliche Unterlagen scrollen kann. Ihr PDF sollte nicht größer als fünf Megabyte sein. Grund: Manche Firmen verweigern die Annahme von E-Mails, wenn deren Anhang zu üppig ist. Fügen Sie in Ihre Online-Bewerbung deshalb nur Bescheinigungen ein, die wirklich wichtig sind und auf das ausgeschriebene Stellenprofil zutreffen.

Tipp: Im Internet finden Sie viele Gratis-Programme zum Umwandeln, Erstellen und Bearbeiten von PDFs.

Unter Umständen kann es sich auch lohnen, eine Bewerbungs-Homepage zu basteln. Das gilt insbesondere dann, wenn man Kreativität oder ein gewisses technisches Know-how demonstrieren möchte. Ausgefeilte HTML-Kenntnisse sind heute zum Realisieren eines Online-Auftritts nicht mehr zwingend erforderlich. Moderne Baukastensysteme machen die Gestaltung und Pflege einer Webpräsenz so einfach wie das Schreiben mit Word. So können etwa bei der 1&1 Do-It-Yourself Homepage Privat alle Inhalte über einen Web-basierten Online-Editor direkt im Browser bearbeitet werden. Ein Klick auf die Computermaus – und schon lassen sich Bilder, Texte oder Schriftarten verändern. Auch mit dem Sitebuilder von GMX können Sie im Handumdrehen eine Homepage ins Netz stellen. Insgesamt stehen dafür mehr als 1000 professionelle Layouts zur Auswahl. Bis zu 20 Seiten bieten reichlich Platz, um Personalverantwortliche von den eigenen Vorzügen zu überzeugen.

Wie bewerben Sie sich? Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen und Tipps! Unter socialmedia@gmxnet.de freuen wir uns auf Ihre Nachrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s